Immer wieder sonntags 20

Immer wieder sonntags montags blicke ich auf die Frühstücke der letzten Woche zurück. Nach dem Urlaub habe ich mich richtig auf mein Standart-Frühstück, Müsli mit Joghurt, gefreut! Zwei Mal war ich dann aber diese Woche doch auch frühstücken. An meinem freien Tag alleine um kurz vor knapp und sonntags mit Martins Familie.

Mittwochs bin ich um ganz kurz nach 12 bei Kurt reingestolpert, aber so nett wie alle dort sind, habe ich noch das Frühstück Spencer – Pancakes bekommen. Frühstück gibt es unter der Woche nämlich nur bis 12 und am Wochenende bis 14 Uhr. Draußen vor dem Café kann man jetzt auch richtig nett an türkisen Tischen sitzen und das wuselige Treiben beobachten. Lecker war’s!

Pancakes bei Kurt.JPG

17.05.17 – Pancakes auf der Clemens-August-Straße 

Am Sonntag sind wir dann direkt wieder hierher gekommen, Kurt macht sich ganz schön gut als ‚geht immer‘-Café. Zu fünft haben wir eine bunte Frühstücks-Mischung bestellt: 2 x Rührei, 2 x das große gemischt, 1 x Pancake-Spencer und noch eine süße Françoise. Brot & Butter und eine zweite Runde Getränke haben wir an der Theke nachgeordnet, sonst hat alles gut gereicht und sehr gut geschmeckt.

Einmal alles

22.05.17 – Einmal alles, bitte!

Während wir so zusammen aßen haben ich erzählt, dass ich Frühstücksbüffet nicht so toll finde. Im Grund hatten wir hier ja auch ein kleines Büffet, allerdings mit den Unterschieden, dass wir 1.) nicht die ganze Zeit aufstehen mussten, 2.) alles hübsch auf unserem Tisch drapiert war und es 3.) völlig legitim war, dass wir am Ende alles aufgegessen hatten. Diese kleinen Unterschiede sind für mich doch sehr wichtig.

Was ich mir jetzt noch vorgenommen habe ist, dass ich zum frühstücken häufiger in Bonn an neue Ort gehen möchte. Bei der Socialbar fragt Karin von Bonn geht essen neulich wer ausserhalb des eigenen Stadtteils essen geht. Natürlich habe ich meine Hand gehoben, aber wenn ich mal richtig nachdenke: Innerhalb Bonns bewege ich mich doch meistens nur in eine 15 Minuten-Zu-Fuß-Radius rund um unsere Wohnung. Man bekommt vielleicht den Eindruck, dass ich andauernd woanders bin, aber ich habe schon so meine liebsten Cafés zu denen ich immer wieder komme. Klar, dann ist man auch save, aber es gibt bestimmt auch noch viele weiter, die zu entdecken es sich bestimmt lohnt.

Wo gehst du am liebsten in/um Bonn und Köln frühstücken?

Advertisements

2 Kommentare

  1. haha, die letzten male an denen ich in bonn war, war ich tatsächlich immer nur dort, von wo deine empfehlungen kamen. ich bin da raus. in köln hatte ich mein letztes auswärtiges frühstück im café rotkehlchen in ehrenfeld. auch sehr schmuck.
    liebe grüße,
    jule*

    Gefällt mir

    Antwort

    1. Hehe, dann werde ich jetzt auch für dich neue Sachen finden ;)! Ich bin im Sommer in Hamburg, vielleicht kommst du dann wieder ins Spiel? In Köln im Rotkehlchen war ich auch schon einmal, nächstes Mal werde ich da auf jeden Fall auch das vegan Frühstück wählen. Das sah deutlich spannender aus, als meins dort. Liebe Grüße & sonnigen Tag dir, Anna

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s