Da bin ich wieder.

In 2018 hat sich hier auf dem Blog bisher noch nichts getan, dafür im echten Leben so einiges: seit Mitte August ist unser Sohn auf der Welt und stellt unser Leben auf den Kopf. Bisher ist Max allerdings ein super entspanntes Baby, sodass ich meine Kuchen- & Frühstückssucht weiterhin sehr gut ausleben kann. In Cafés verschläft er meistens alles im Tuch, hier Zuhause guckt er interessiert zu, wenn ich durch die Küche wirbele.

max im cafe

In der Bonner Caféwelt hat sich in den letzten Monaten auch einiges getan:
Auf der Colmantstraße (direkt hinter dem Hauptbahnhof, ganz nah an meinem Zuhause) hat das fantastische Café Schöllers auf gemacht. Hier bin ich tatsächlich ein bis zwei Mal die Woche und weiß gar nicht was ich dort am liebsten mag. Kurz gesagt: dort ist alles lecker und schön. Dazu bald ganz bestimmt mehr.

Nicht nur in Endenich, sondern auch in der Innenstadt im Co-Working The 9th kann man jetzt köstlich Kaffee bei Brews Lee trinken. Das Bananenbrot dort ist auch super lecker, mehr habe ich noch nicht probieren können. Über Brews Lee in Endenich habe ich hier schon geschrieben.

Das Café Kurt hat seinen Standort in Endenich wieder aufgegeben, dafür einen Neuen direkt in der Innenstadt. Der Eine oder die Andere erinnern sich vielleicht noch an das Café Göttlich, das früher hier war. Hier gibt es auch die leckeren Pancakes und alles weiter wie auf der Clemens-August-Straße. Meine vorherigen Berichte gibt’s hier.

Das ehemalige Café Kurt in Endenich heißt jetzt 5 senses espresso bar und hat einen neuen Inhaber. Wird demnächst bestimmt von mir besucht, der Kuchen dort soll super sein. Der gleiche Inhaber hat auch die Black Coffee Pharmacy in Rüngsdorf übernommen. Hier war ich neulich schon, aktuell gibt es noch das gleiche (sehr gute!) Angebot wie vorher bei der Black Coffee Pharmacy, über die ich hier schrieb.

In Beuel hat das Café Kuniberts Tochter eröffnet. Leckeren Kuchen und Quiche gibt es hier und das Café ist super hübsch eingerichtet. Mehr ganz bald.

Kurz vor der Eröffnung steht das zweite Café C’est la vie. Zu dem Café auf der Kölnstraße kommt noch eins auf die Friedrichstraße. Ich freue mich drauf!

Für’s Erste sollte es das gewesen sein. Immer zeitlich aktueller poste ich übrigens bei Instagram, die Frühstückslandkarte aktualisiere ich ebenfalls regelmäßig, aber auch hier passiert jetzt wieder mehr. Versprochen.

Advertisements

Kommentar verfassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s