Immer wieder sonntags 47

Vergangene Woche startete direkt mit einem Urlaubstag, noch dazu in Dublin. Ja prima! Ich habe den Tag ganz gemütlich gestartet und war zum Frühstücken im kleinen, feinen Café Fia in Rathgar, Dublin 6. Sehr schöner Ort mit immer wechselnden Wochenmenüs, da saisonal und mit lokalen Zutaten gekocht wird. Na das mag ich doch schon einmal gerne. Entschieden habe ich mich dann für Granola mit Joghurt, Schoko-Crunchy, Nüssen und extrem leckeren Birnen. Es sah nicht nur super hübsch aus, sondern war auch extrem lecker.

Fia

20.11.2017 – Granola in Dublin

Der Kaffee (ich glaube es war ein Latte) war ebenfalls hübsch und lecker. Das Café ist übrigens sehr dezent und stillvoll, aber gleichzeitig auch sehr hip und modern eingerichtet. Was mir ganz besondern gut gefallen hat: Es waren super unterschiedliche Gäste hier. An einen Tisch saß eine Mann mit seiner Tochter in Schuluniform beim Frühstück, daneben ein Rentnerehepaar für den zweiten Kaffee, drei Businessmänner haben schnell was gegessen, junge Frauen mit Babies haben ein Pläuschchen gehalten, ein Student arbeitete am Laptop etc.. Das war schön und ich spreche eine eindeutige Empfehlung für diesen Ort aus.

Eine knappe Woche später gab es das nächste besondere Frühstück dann am Sonntag. Martin war beim Bäcker und hat Brötchen und Croissants geholt. Die haben wir mit viel Marmelade und Hüttenkäse gegessen. Gibt es hier nicht so oft, aber finde ich manchmal auch richtig gut. Dazu leckeren Kaffee mit viel Milchschaum aus einer meiner geliebten Pantone Tassen.

Croissant

26.11.2017 – Croissants Zuhause

Gemütlich eingepackt in meine selbst gestrickte Strickjacke war das eine sehr guter Start in den Tag.

Advertisements